> > zurück zur Übersicht

Maßnahme Ene-K-01

Information und Kommunikation: Durch Leitfäden und Schulungen zum Energiemanagement kann die Bevölkerung über Einspar- und Anpassungsmöglichkeiten informiert werden.

Art der Maßnahme:

  • Organisatorische Maßnahme - Maßnahme deren Umsetzung der Koordination und Absprache verschiedener Akteure bedarf

Zielgruppe(n): Kreisfrei , Kreisangehörig , Kleine Gemeinde

Umsetzbarkeit: kurzfristig (iKurzfristg umsetzbare Maßnahmen:Maßnahme kann kurzfristig, d. h. innerhalb von einigen Wochen oder Monaten umgesetzt werden, weil nur geringe Ressourcen dafür aufgewendet werden müssen und/oder weil eine Abstimmung nur mit wenigen Akteuren notwendig ist und/oder weil die Maßnahme auf schnell veränderbare Rahmenbedingungen abzielt (z. B. Druck von Informationsbroschüren).) mit geringem Kostenaufwand (iMaßnahmen mit geringem Kostenaufwand:Nur geringe finanzielle Mittel notwendig (ca. 1.000 bis ca. 10.000 EUR), die in der Regel aus dem laufenden Haushalt heraus aufgebracht werden können (organisatorische Maßnahmen, informationsbezogene Maßnahmen).)

Ständige Beteiligte: Eigentümer von Flächen, Nutzer von Flächen, Übergeordnete Planungsebenen

Weitere Akteure:
Kleine und kreisangehörige GemeindenKreisfreie Städte
internexterninternextern
  • Landesverwaltungsamt
  • Bauordnung
  • Eigenbetriebe
  • Kultur
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Schulen
  • Stadtentwicklung
  • Weiterbildung
  • Architektenkammer
  • Versorgungsunternehmen
  • Klimaschutzagentur
  • Landesamt für Bauen und Verkehr
  • Landesumweltamt
  • Landwirtschaftskammer
  • Verbraucherzentrale
  • Zweckverbände
  • Landwirtschaftskammer
  • Zweckverbände
  • Bauordnung
  • Eigenbetriebe
  • Kultur
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Schulen
  • Stadtentwicklung
  • Weiterbildung
  • Architektenkammer
  • Versorgungsunternehmen
  • Klimaschutzagentur
  • Landesamt für Bauen und Verkehr
  • Landesumweltamt
  • Landesverwaltungsamt
  • Verbraucherzentrale

Umsetzungsansätze

BauGB-Klimaschutznovelle

Die Klimaschutznovelle als städtebauliche Dimension der Klimaanpassung (Aufnahme der sogenannten Klimaschutzklausel), Klarstellung von unbestimmten Sachverhalten (Anpassung an und Schutz des Klimas ist damit eine städtebauliche Aufgabe). [mehr]

Synergien und Konflikte

SynergienKonflikte
  • Kommunikationskonzepte zur Anpassung an den Klimawandel eignen sich auch, um gleichzeitig auf Aspekte des Klimaschutzes hinzuweisen.
keine

Literatur

Bauministerkonferenz (2007): Klimaschutz in den Bereichen Bauen, Wohnen und Stadtentwicklung. 

 

 

City of London Corporation (2007): Rising to the Challlenge - The City of London Corporation's Climate Adaptation Strategy.London. 

 

Feenstra et al. (1998): Handbook on Methods for Climate Change Impact Assessment and Adaptation Strategies. UNEP und vrije Universiteit Amsterdam.  

 

Greater London Authority (Hg. 2008): The London Climate Change Adaption Strategy. S. 41, 55, 58. London.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rechtliche Grundlagen und Regelungen zu dieser Maßnahme

Energieausweise (§ 5a EnEG)