Internationale Beispiele für eine klimagerechte Stadtentwicklung

„Von anderen Lernen" war das Motto unter dem die Auswertung der internationalen Beispiele für eine klimagerechte Stadtentwicklung stand. Zunächst wurden hierfür Städte, die bereits Anpassungsstrategien an den Klimawandel implementiert haben, untersucht. Dazu zählten London, Boston, New York, Seattle, Halifax, Vancouver, Toronto, Ho Chi Minh City, Hong Kong, Singapur, Kapstadt und Hamburg.

Aufgrund des Umfangs und der Qualität der Strategien sowie besonderes interessanter Problemkonstellationen wurden London, Rotterdam, Kapstadt und Ho Chi Minh City für eine detaillierte Tiefenanalyse ausgewählt. Die Darstellung der internationalen Fallbeispiele folgt einem einheitlichen Vorgehen, Zunächst werden in einem Stadtprofil die wesentlichen Eigenschaften beschrieben um danach auf die stadtspezifischen Auswirkungen des Klimawandels einzugehen. Eine Beschreibung der Verwundbarkeit und der Anpassungsstrategien rundet die Auswertung ab. Die Darstellung stellt ausdrücklich Gesamtstrategien in den Vordergrund. Beispiele für die Planung und Umsetzung einzelner Maßnahmen aus dem In- und Ausland sind in die Maßnahmenauswahl des Stadtklimalotsen integriert und dort bei den jeweiligen Maßnahmen aufgeführt.

 

Neben den konkreten Beispielen finden sich im internationalen Umfeld auch einige Leitfäden und Handbücher für die Erstellung von Anpassungsstrategien. Besonders empfehlenswert sind:

ICLEI (2007): Preparing for Climate Change - A Guidebook for Local, Regional, and State Governments

The purpose of Preparing for Climate Change: A Guidebook for Local, Regional, and State Governments is to help decision-makers in a local, regional, or state government prepare for climate change by recommending a detailed, easy-to-understand process for climate change preparedness based on familiar resources and tools. The Guidebook provides Information on the effects of climate change and discusses reasons why local, regional, and state decision-makers should prepare proactively for the impacts of climate change to their communities. It provides critical steps to start a climate resiliency effort, recommendations on how to identify priority planning areas for action and guides the development of climate change plans.

http://cses.washington.edu/cig/fpt/planning/guidebook/gateway.php

Nordregio (2008): Gefährdung durch Klimawandel und europäische Kommunen - Handlungsleitfaden zur Anpassung und Reaktion

Der Leitfaden zielt darauf ab, Planungsvorhaben zur Anpassung an den Klimawandel in lokalen Verwaltungen wie Kommunen, Landkreisen und anderen regionalen Organisationen, anzuregen und zu unterstützen. Der Schwerpunkt wird auf die Entwicklung geeigneter Anpassungsstrategien auf durch den Klimawandel verursachter Gefahrensituationen gelegt. Diese Leitfadenbroschüre greift sich als Beispiel den Hochwasserschutz heraus, kann aber auch auf andere Gefährdungen sowie auf allgemeinere Aspekte des Klimawandels wie Anpassungsstrategien (u.a. Planung, Politikgestaltung, öffentliches Bewusstsein) angewendet werden.

www.nordregio.se/munires/Guidelines_DE_11.12.08.pdf

Grothmann et al. (2009): KyotoPlus-Navigator - Praxisleitfaden zur Förderung von Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel

Der KyotoPlus-Navigator ist ein Praxisleitfaden zur Förderung von Klimaschutz und Klimaanpassung in Privathaushalten. Er beinhaltet neben einer Darstellung der „Psychologie des Klimaschutz- und Klimaanpassungsverhaltens" vor allem konkrete Instrumente sowie eine „7-Schritte-Strategie" zur Verhaltensänderung. Dabei werden insbesondere die Handlungsbereiche Bauen/Wohnen und Verkehr/Mobilität betrachtet.

Der KyotoPlus-Navigator richtet sich an Personen und Institutionen, die den Klimaschutz und/oder die Klimaanpassung in der allgemeinen Bevölkerung fördern möchten.

http://www.erklim.de/